Fragestellung, Gliederung, Literatursuche: Um eine fundierte wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, braucht es vor allem passende Publikationen und Fachbeiträge. Doch wo finden Studierende die entsprechenden Quellen?

Wer früher zwischen verstaubten Bücherregalen nach einem wissenschaftlichen Aufsatz suchte und in Zettelkästen recherchierte, benutzt heute vor allem Onlinebibliotheken.

Neben dem Karlsruher virtuellen Katalog (KVK) und dem Datenbank WISO ist die Online-Bibliothek SpringerLink für Literaturrecherchen bei Studierenden sehr beliebt. Denn der SpringerLink ist weltweit einer der führenden Online-Informationsdienste für Bücher und verbindet elektronische und gedruckte Publikationen des Springer-Verlags, dessen Name seit über 150 Jahren für exzellente Qualität und Kompetenz in der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte steht.

Zur großen Begeisterung der Bachelor– und Master-Studierenden ist auch die SRH Fernhochschule eine Kooperation mit SpringerLink eingegangen. Seit Januar 2019 können somit die Studierenden im Bereich Wirtschaft auf rund 800 Bücher im Volltext aus dem Jahrgang 2018 zu greifen. Im Bereich Psychologie erstreckt sich das Angebot auf rund 600 Volltext-Veröffentlichungen aus den Jahrgängen 2016 bis 2019.

Und das wissen die Studierenden zu schätzen, so schreibt zum Beispiel eine Wirtschaftspsychologiestudentin in einer Mail an die Hochschulleitung: „Mir ist es ein Anliegen auf diese E-Mail zu Antworten und meine Freude auszudrücken. Wie wahrscheinlich viele Mit-Kommilitonen, so habe auch ich, immer wieder diesen Wunsch geäußert nicht mit 15 kg Büchern unterwegs sein zu wollen, und daher freue ich mich besonders über und auf den Springer Online Zugang.“

Neben dem SpringerLink stehen, den Studierenden der SRH Fernhochschule, zudem die Online-Bibliothek EBSCO, die Vahlen eLibary sowie die Datenbanken Statista und WISO zur Verfügung. Somit kann nun noch mehr recherchiert, gelesen, markiert und zitiert werden.